Cäcilien-Pfarrchor
Aktuelles
Programm 2018
Jubiläum 125 Jahre
 Konzert 29.03.2015
Konzert 04.01.15
Diözesantag
Wer singt betet dopp
Pontifikalamt Siegbu
Unser Chor
Die Mitglieder
Der Chorleiter
Der Vorstand
Unser Gesang
120 Jahre Chronik
Gästebuch
Kontakt
Vereinsleben
Chorausflug 2017
singen im Dom 2016
Orgelkonzerte
Mitgliederv.2017
Impressum

Jochem Röttig

 Jochem Röttig

 wurde 1956 in Bonn geboren und wuchs in Hennef auf. Hier kam er in frühester Kindheit mit der Musik in Berührung. Sein Vater, von Beruf Kirchenmusiker, legte ihm die Musik in die Wiege. Vom siebten Lebensjahr an besuchte er die Musikschule in Hennef und bekam seinen ersten Klavierunterricht. Mit elf Jahren wechselte er zum Konservatorium in Siegburg und ein Jahr später folgte bei Kantor Willi Precker der erste Orgelunterricht.

Jochem Röttig

Nach der Schulzeit stand für ihn fest, dass er sein Hobby zum Beruf machen wollte. Er begann das Studium der Kirchenmusik an er Staatlichen Hochschule für Musik in Düsseldorf. Zur Aufstockung seines Taschengeldes war er während der Studienzeit nebenamtlich als Kirchenmusiker in Bröl und Friedrich-Wilhelms-Hütte tätig. Nach seinem Studienabschluss 1978 wurde er hauptamtlicher Kirchenmusiker an St. Patricius in Eitorf. Seit 1999 ist Jochem Röttig Seelsorgebereichskirchenmusiker in Eitorf.

 

 

 

 

Palestrina-Medallie

Mit 16 nahm ihn sein Vater Karl Röttig mit zu seinen Chören und betraute ihn mit

der Arbeit als Vizechorleiter. Seinen ersten eigenen Chor betreute Jochem Röttig ab 1975. Zwischen 1982 und 1990 war er dreimal mit Chören beim Meisterchorsingen erfolgreich und 1986 verlieh ihm der Fachverband Deutscher Berufschorleiter den Titel „Musikdirektor“. Derzeit leitet er mehrere Frauen-, Männer- und gemischte Chöre im Rhein-Sieg-Kreis.

 

                                                                                                                                                               Palistrina-Medallie